Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

5. Mai - Mauern einreißen

Von Ottmar Miles-Paul am 04.05.2015
Startseite >>

5. Mai 2014 am Brandenburger Tor in BerlinBerlin (kobinet) Für Behindertenrechte und eine inklusive Gesellschaft gehen morgen Menschen mit und ohne Behinderung auf die Straße. In Berlin versammeln sich die Demonstranten um 11 Uhr vor dem Bundeskanzleramt. Dann ziehen sie zum Brandenburger Tor, wo wieder eine große Kundgebung zum Europäischen Protesttag für die Gleichstellung behinderter Menschen stattfindet. Anders als 2014 und in den Jahren davor ist nicht der Pariser Platz, sondern auf der anderen Seite der Platz des 18. März das Ziel. Die Aktion "Wir reißen Mauern ein!" leitet in der Ebertstraße zuvor eine Diskußion mit den für Behindertenpolitik zuständigen Abgeordneten aller Bundestagsfraktionen ein und soll zeigen, daß Hinderniße auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft zu überwinden sind.

Der 18. März erinnert an die Barrikadenkämpfe der bürgerlichen Revolution von 1848 als auch an die erste freie Wahl der Volkskammer, in der sich die Bürger der DDR mit großer Mehrheit für die deutsche Einheit entschieden hatten. Auf dem Platz des 18. März werden Stände über Verbände und Initiativen der Betroffenen informieren. Am Infostand der Lebenshilfe wird deren Bundesvorsitzende Ulla Schmidt erwartet, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Manuela Schwesig, stellvertretende Parteivorsitzende der Sozialdemokraten, hat sich am Stand von SelbstAktiv angesagt.

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Weitere Terminhinweise
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages



Weitere Seiten: