Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Aktion zum Teilhabegesetz auf der REHACARE

Von Ottmar Miles-Paul am 17.08.2016
Startseite >>

Logo der LinkenDüßeldorf: Beim letzten Landesparteitag der LINKEN in Nordrhein-Westfalen wurde einstimmig der Antrag der LAG Selbstbestimmte Behindertenpolitik und mehrerer Kreisvorstände für ein gutes Bundesteilhabegesetz beschloßen. Ein Teil des Antrages enthielt die Bitte, Aktivitäten zum Bundesteilhabegesetz zu entfalten. Die LAG Selbstbestimmte Behindertenpolitik hat beschloßen, auf der Rehacare am 30. September in Düßeldorf eine Aktion zum Bundesteilhabegesetz durchzuführen.

Die Rehacare ist mit mehr als 50.000 BesucherInnen die bundesweit größte Fachmeße für Menschen mit Behinderung. In den letzten Jahren hat die Bundestagsfraktion der LINKEN deshalb immer wieder auf einem Stand die behindertenpolitischen Forderungen der Fraktion und der Partei präsentiert. Auf der Meße sind viele Vereine, Selbsthilfegruppen und Verbände von Menschen mit Behinderung vertreten. Wir wollen in unserer Aktion mit T-Shirts, auf denen unsere Forderungen zum Bundesteilhabegesetz stehen, der Meße einen Besuch abstatten. Die Außtellung soll gemeinsam besucht werden und es wird sich sicher oft die Gelegenheit bieten, mit Meßebesucherinnen und -besuchern über die Forderungen ins Gespräch zu kommen", heißt es im Aufruf.

Die T-Shirts und der Eintritt können bezahlt werden - die Reisekosten können leider nicht übernehmen werden, aber evtl. können Fahrgemeinschaften organisiert werden. Weitere Infos, u.a. auch über die T-Shirt-Größe, bitte direkt bei Rolf Kohn per E-Mail unter rolfunddoriskohn[at]gmx[dot]de.

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: