Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Besuch vom Landesbeauftragten zum 5jährigen Bestehen

Von Ottmar Miles-Paul am 22.10.2019
Startseite >>

Mainz: Die Tagung zum 5jährigen Bestehen des Netzwerks für Inklusion, Teilhabe, Selbstbestimmung und Assistenz (NITSA), die am vergangenen Wochenende in Mainz stattfand, besuchte auch der rheinland-pfälzische Landesbehindertenbeauftragte Matthias Rösch. In der Diskussion mit dem Landesbeauftragten wurde betont, wie wichtig Standards zur Persönlichen Assistenz sind. Zudem verständigte sich das Netzwerk darauf, weiterhin entschieden gegen die Pläne des Bundesgesundheitsministeriums die Unterstützung intensivbeatmeter Menschen zu Hause einzuschränken.

Die zentrale Lage und sehr gute Verkehrsanbindung des Integrationshotels INNdependence in Mainz ermöglichte zahlreichen Vereinsmitgliedern und Interessierten die Teilnahme, worüber sich NITSA-Vorstandsmitglied Jenny Bießmann sehr freute. Der Behindertenbeauftragte aus Rheinland-Pfalz bereicherte die Veranstaltung mit aktuellen Informationen aus Rheinland-Pfalz sowie über seine Mitarbeit an der Entwicklung von "Assistenz-Leitlinien". Kritisch wurden die Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn zum Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetz (RISG) diskutiert. Das selbstbestimmte Leben beatmeter Menschen mit Behinderungen dürfe nicht eingechränkt werden, so dass sich NITSA auch weiterhin in diesem Bereich engagieren wird.

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: