Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Die inklusive Gesellschaft gestalten

Von Ottmar Miles-Paul am 23.09.2019
Startseite >>

Berlin: "Die inklusive Gesellschaft gestalten", so lautet der Titel einer Veranstaltung, zu der die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen heute in den Deutschen Bundestag eingeladen hat. Zehn Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland soll im Paul-Löbe-Haus eine Bestandsaufnahme vorgenommen und Bilanz gezogen werden, wie es um die Umsetzung dieses zentralen Menschenrechts-Katalogs in Deutschland steht.

Vier Themen stehen auf der heutigen Konferenz im Mittelpunkt: Auswirkungen medizinischer Diagnostik auf das Bild von Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft, Probleme beim Zugang zu Unterstützungsleistungen, inklusive Gestaltung der Bildungssysteme und Behinderung als Armutsrisiko. Aus der Bundestagsfraktion der Grünen werden Katrin Göring-Eckardt, Corinna Rüffer, Dr. Kirsten Kappert-Gonther, Sven Lehmann, Margit Stumpp und Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn mit dabei sein, wie es in einer Presseinformation heißt.

Link zu weiteren Infos über die Veranstaltung

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: