Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage

Eine Reihe von Regelungen des Bundesteilhabegesetzes sind schon in Kraft getreten. Am 1. Januar 2020 folgen weitere. Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" bieten wir Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung.

 

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

ForseA-Seminare für 2015 abgeschlossen

Gesendet von Ottmar Miles-Paul am 19.09.2015
Startseite >>

Schloßhotel BehringenBehringen (kobinet) In dieser Woche veranstaltete der Bundesverband Forum selbstbestimmter Aßistenz behinderter Menschen seinen zweiten Seminarblock zum Arbeitgebermodell und Persönlichen Budget. Zusammen wurden im Schloßhotel Behringen 30 Personen an dieses Thema herangeführt. Für die teilnehmenden Neulinge war es zunächst eine unüberschaubare Fülle an Informationen, die jedoch im Laufe des jeweiligen Seminares mehr und mehr Transparenz zeigten. Durch viele Beispiele der beiden Referenten, aber auch aus den Reihen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurde das Seminar aufgelockert. Ein Highlight stellte die Schilderung einer Teilnehmerin dar. Als behinderte Arbeitgeberin wurde sie von ihrem Sozialamt mit der Forderung konfrontiert, daß ihre Aßistentinnen eine Erklärung unterschreiben sollen, zukünftig nicht mehr als zwei Tage im Kalenderjahr krank zu sein. Als wäre das noch nicht genug, so ForseA, sollten diese beiden Kranktage noch vorher angemeldet werden. ForseA wird diese Forderung, sobald die Unterlagen vorliegen, in seine Sammlung "Geschichten aus Absurdistan" aufnehmen.

Ein Seminarblock befaßte sich auch mit der Umsetzung der Behindertenrechtskonvention und der Ansicht des Bundesverfaßungsgerichts zum Artikel 3 des Grundgesetzes. Es wurde deutlich, daß sehr viele Entscheidungen, die Menschen mit Behinderungen heute das Leben erschweren, nicht mehr rechtmäßig sein können. Dies ist jedoch nur durch langwierige und teure Gerichtsverfahren festzustellen, da die Bundesregierung trotz Verfaßung und Behindertenrechtskonvention behinderte Bürgerinnen und Bürgerweiterhin einer oft sich auf die veraltende Sozialgesetze berufende Bürokratie ausliefert.

Für das kommende Jahr wurden in Behringen bereits zwei Termine reserviert: Vom 20.05. bis 22.05.2016 und vom 09.09. bis 11.09.2016

Die beiden Vereine MMB e.V. und ForseA e.V. haben eine Initiative gestartet, um den Beschluß des Bundesverfaßungsgerichtes in die Gesellschaft zu tragen. Denn nach wie vor ist dieser Beschluß weitgehend unbekannt und wird auch von vielen einschlägigen Vereinen kaum registriert.

Internetseiten der Initiative beim MMB e.V. und bei ForseA e.V.

zurück


zu facebook E-Mail

Termine

Nächster Termin ist am 20.09.2019, FR
Demonstration Spahn-Pläne zur Beatmung

Bertha-von-Suttner-Platz - hinter dem Hbf Düsseldorf (), 20.09.2019, FR 17:00 Uhr,

Link zum Demonstrationsaufruf auf Facebook

.


Anstehende Termine
20.09.2019, FR  Bertha-von-Suttner-Platz - hinter dem Hbf Düsseldorf    Demonstration Spahn-Pläne zur Beatmung  17:00 Uhr Uhr
02.10.2019, MI  Halle (Saale)    Was macht einen guten Landesrahmenvertrag aus?  10:30 bis 16:00 Uhr Uhr
05.11.2019, DI  Großen Saal in der "Alten Parteischule“, Werner-Seelenbinder-Straße 14, in 99096 Erfurt    Fachtag zu personenzentrierten Leistungen  10:00 - 16:00 Uhr
Frühere Termine (Archiv)
11.09.2019, MI  Berlin    Anhörung zum Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetz RISG  10:00 - 12:00 Uhr Uhr
10.09.2019, DI  Vor dem Bundesministerium für Gesundheit, Friedrichstraße 108 in Berlin    Demonstration für den Erhalt der Selbstbestimmung  15:00 - 18:00 Uhr Uhr
20.08.2019, DI  Erfurt    Selbst Aktiv Klausur zum Bundesteilhabegesetz   Uhr
23.07.2019, DI  Kleisthaus Berlin    Anhörung zum Angehörigen-Entlastungsgesetz  10:00 - 12:00 Uhr Uhr
18.07.2019, DO  Erfurt    Rahmenverträge mitgestalten  11:00 - 16:00 Uhr Uhr
22.06.2019, SA  Berlin    Pride Parade  Ab 15:00 Uhr
25.03.2019, MO  Berlin    Vorstellung von Gesetzesvorschlägen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention  13:00 Uhr Uhr
06.12.2018, DO  Köln    2. LVR-Dialog Inklusion und Menschenrechte  10:00 - 16:00 Uhr Uhr
03.12.2018, MO  Berlin    DBR-Veranstaltung: Arm ab und arm dran - Armutsrisiko Behinderung  10.00 - 16.00 Uhr Uhr
19.11.2018, MO  Berlin    Inklusionstage des BMAS  19.11.18 11.00 - 20.11.18 14:00 Uhr Uhr

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: