Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage

Eine Reihe von Regelungen des Bundesteilhabegesetzes sind schon in Kraft getreten. Am 1. Januar 2020 folgen weitere. Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" bieten wir Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung.

 

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Freudige Überraschung in Kassel

Gesendet von Ottmar Miles-Paul am 30.01.2018
Startseite >>

SektglasKassel: So wie viele andere Organisationen, die auf eine Rückmeldung zu ihrem Antrag für die Durchführung der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung warten, warteten auch die Aktiven vom Verein Selbstbestimmt leben in Nordhessen (SliN) seit Wochen sehnsüchtig auf eine Rückmeldung aus Berlin. Gestern kam dann das erwartete Zeichen, zwar noch nicht von der bewilligenden Stelle, aber per Post vom örtlichen Bundestagsabgeordneten der SPD Timon Gremmels, der auf die bewilligte Förderung hinwies.

"Ich freue mich, dass ein Projekt für Beratung zur Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohter Menschen des Vereins 'Selbstbestimmt leben in Nordhessen (Slin) e.V.' 338.581,24 Euro Fördergelder erhält", heißt es in der Presseinformation des SPD-Bundestagsabgeordnete Timon Gremmels. Und weiter: "Der Schwerpunkt des Angebotes liege auf der Teilhabeberatung behinderter Menschen und ihrer Angehörigen in Kassel."

Auch wenn der Zuwendungsbescheid erst am 31. Januar eintreffen soll, war die gute Nachricht gestern ein guter Anlass für die Aktiven des Vereins, mit einem Glas Saft bzw. Sekt auf diese gute Nachricht anzustoßen. Der Verein wurde vor zwei Jahren von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen gegründet, um u.a. eine unabhängige Beratung im Sinne des Peer Counselings anbieten zu können. Wenn der Bescheid eintrifft, kann sich der Verein an die Arbeit machen, die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung auch in Kassel aufzubauen. Zu tun gäbe es genug, denn noch viel zu wenige behinderte Menschen wüssten beispielsweise von den Neuregelungen zum Bundesteilhabegesetz, die mittlerweile in Kraft getreten sind. Zudem gelte es, behinderten Menschen mehr Türen zu öffnen, damit diese mitten in der Gemeinde mit der Unterstützung, die sie benötigen, leben können.

Bundesweit wurden mittlerweile knapp 200 von insgesamt ca. 400 Beratungsstellen für die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung bewilligt.

Link zur Presseinformation von Timon Gremmels

zurück


zu facebook E-Mail

Termine

Nichts ist geplant , DO
Kein Eintrag
Anstehende Termine
Kein Eintrag
Frühere Termine (Archiv)
08.10.2018, MO  Manfred-Sauer-Stiftung Lobbach    Intensiv-Kurs Recht zu rechtlichen Grundlagen für die Teilhabeberatung  8.10. - 12.10.2018 Uhr
01.09.2018, SA  Haus der Region Hannover    Auftaktveranstaltung einer Fortbildungsreihe zum Bundesteilhabegesetz  10.00 - 15.00 Uhr Uhr
15.08.2018, MI  Jugendgästehaus Duderstadt    Teilhabeberatung beim Sommercamp  14:30 - 17:00 Uhr Uhr
12.08.2018, SO  Duderstadt vom 12. - 17. August 2018    Sommercamp zum selbstbestimmten Leben behinderter Menschen   Uhr
09.08.2018, DO  Georg-Michael-Pfaff Saal der Volkshochschule Kaiserslautern    Selbstbestimmt leben in Kaiserslautern?  18:30 Uhr Uhr
23.06.2018, SA  Berlin    Pride Parade in Berlin   Uhr
23.06.2018, SA  Berlin ab Hermannplatz    Pride Parade behindert und verrückt feiern  15:00 Uhr Uhr
23.05.2018, MI  Trier, Tagungs- und Gästehaus Barmherzige Brüder, Nordallee 1, 54292 Trier    Bundesteilhabegesetz: Vom Tiger zum Kätzchen?  18:00 - 20:30 Uhr Uhr
21.05.2018, MO  Lobbach    Schulung zu rechtlichen Grundlagen der Teilhabeberatung   Uhr
21.05.2018, MO  Köln: Start Köln-Ehrenfeld S-Bahn, Kundgebung 16:00 Uhr Odonien, Hornstr. 85, Köln-Neuehrenfeld    Mad Pride Parade mit Kundgebung   Uhr

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: