Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage

Eine Reihe von Regelungen des Bundesteilhabegesetzes sind schon in Kraft getreten. Am 1. Januar 2020 folgen weitere. Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" bieten wir Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung.

 

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Inklusionstage starten heute in Berlin

Gesendet von Ottmar Miles-Paul am 19.11.2018
Startseite >>

Berlin: "Inklusiv Digital", so lautet das Motto der diesjährigen Inklusionstage, die heute im Berlin Congress Center (bcc) in Berlin beginnen und bis morgen Nachmittag vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales durchgeführt werden.

"Die diesjährigen Inklusionstage sind mit ihrem Motto INKLUSIV DIGITAL am Puls der Zeit. Denn der technologische Fortschritt verändert unser Leben, unsere Kommunikation und unsere Arbeit tiefgreifend und in rasantem Tempo. Wir sollten vor allem die Chancen sehen und nutzen, die der digitale Wandel mit sich bringt. Das gilt in besonderer Weise für die Inklusion. Denn sowohl in der Arbeitswelt, als auch im Hinblick auf politische Partizipation bis hin zu öffentlichen und privaten Dienstleistungen gibt es neue digitale Lösungen, die Menschen mit Behinderungen mehr Teilhabe ermöglichen. Wie unterstützt zum Beispiel ein High-Tech-Haus beim selbstständigen Wohnen? Oder welche Assistenz-Technologien gibt es, die eine Teilhabe am Arbeitsleben erleichtern? Gemeinsam mit Ihnen möchte ich auf den Inklusionstagen 2018 über die Chancen, aber auch über die Risiken der Digitalisierung diskutieren", schreibt der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, im Vorwort zur Einladung für die Inklusionstage.

Im Vorfeld der Inklusionstage haben sich einige gefragt, warum gerade dieser Schwerpunkt für die diesjährigen Inklusionstage gewählt und so intensiv behandelt wird, wo es eine Vielzahl anderer aktuell wichtiger Themen in der Behindertenpolitik gibt. Hubertus Heil schreibt dazu in der Einladung zu den Inklusionstagen: "Im Koalitionsvertrag haben wir vereinbart, den Nationalen Aktionsplan zur UN-Behindertenrechtskonvention fortzuschreiben und dabei besonderen Fokus auf das Thema 'Digitalisierung und Inklusion" zu legen. Die Inklusionstage 2018 sollen der Startschuss dafür sein." Der Minister wird am Dienstag das Schlusswort zu den Inklusionstagen sprechen.

zurück


zu facebook E-Mail

Termine

Nichts ist geplant , DO
Kein Eintrag
Anstehende Termine
Kein Eintrag
Frühere Termine (Archiv)
06.12.2018, DO  Köln    2. LVR-Dialog Inklusion und Menschenrechte  10:00 - 16:00 Uhr Uhr
03.12.2018, MO  Berlin    DBR-Veranstaltung: Arm ab und arm dran - Armutsrisiko Behinderung  10.00 - 16.00 Uhr Uhr
19.11.2018, MO  Berlin    Inklusionstage des BMAS  19.11.18 11.00 - 20.11.18 14:00 Uhr Uhr
08.10.2018, MO  Manfred-Sauer-Stiftung Lobbach    Intensiv-Kurs Recht zu rechtlichen Grundlagen für die Teilhabeberatung  8.10. - 12.10.2018 Uhr
25.09.2018, DI  Kreuztal bei Siegen    Mehr Selbstbestimmung und Teilhabe durch das neue Bundesteilhabegesetz auch in unserer Region?!  17:00 Uhr Uhr
01.09.2018, SA  Haus der Region Hannover    Auftaktveranstaltung einer Fortbildungsreihe zum Bundesteilhabegesetz  10.00 - 15.00 Uhr Uhr
15.08.2018, MI  Jugendgästehaus Duderstadt    Teilhabeberatung beim Sommercamp  14:30 - 17:00 Uhr Uhr
12.08.2018, SO  Duderstadt vom 12. - 17. August 2018    Sommercamp zum selbstbestimmten Leben behinderter Menschen   Uhr
09.08.2018, DO  Georg-Michael-Pfaff Saal der Volkshochschule Kaiserslautern    Selbstbestimmt leben in Kaiserslautern?  18:30 Uhr Uhr
23.06.2018, SA  Berlin    Pride Parade in Berlin   Uhr

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: