Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage

Eine Reihe von Regelungen des Bundesteilhabegesetzes sind schon in Kraft getreten. Am 1. Januar 2020 folgen weitere. Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" bieten wir Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung.

 

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Junge Welt mit Beilage zur Behindertenpolitik

Gesendet von Ottmar Miles-Paul am 27.11.2019
Startseite >>

Berlin: Heute, am 27. November, erscheint in der Tageszeitung junge Welt die diesjährige Beilage Behindertenpolitik". Die Beilage ist zusammen mit der Tagesausgabe am Kiosk und im Bahnhofshandel erhältlich oder kann über die Redaktion der „jungen Welt bezogen werden. Darauf hat Michael Zander hingewiesen.

Die Beilage Behindertenpolitik enthält nach Informationen von Michael Zander folgende Beiträge:

• Vielfalt als Stärke. Wie Greta Thunberg beteiligen sich Menschen mit Behinderung weltweit an Demonstrationen für Klimaschutz. Bislang waren sie eher unterrepräsentiert. Das ändert sich jetzt. Von Michael Zander

• Relativierte Menschenwürde. Während das Szenario einer "Klimaapartheid" droht, werden die Rechte behinderter und chronisch kranker Flüchtlinge immer noch missachtet. Von Katrin List

• Im Katastrophenfall. Mit dem Klimawandel werden Extremereignisse auch in Deutschland wahrscheinlicher, Ansätze zur Unterstützung besonders gefährdeter Menschen sind selten. Von Friedrich Gabel

• Nicht zumutbar. Weggesperrt: Mit dem Entwurf des "Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetzes" droht Beatmungspatienten stationäre Unterbringung. Von Michael Zander

• Zwang zur Verwertung. Die posthum erschienenen Aufsätze der US-Autorin Marta Russell fragen nach dem Zusammenhang von Kapitalismus und Behinderung. Von Rebecca Maskos

• Angst vor Abweichung. Industrie und Politik forcieren die Ausweitung von Pränataldiagnostik. Von Erika Feyerabend

• Von Marx lernen. Ein "gesellschaftlicher Tatbestand": Zu Wolfgang Jantzens Behindertenpädagogik als "synthetischer Humanwissenschaft". Von Jan Steffens

• Niemandsherrschaft. Udo Sierck untersucht "Macht und Gewalt in der Behindertenhilfe". Von Volker van der Locht

• Dynamik der Ausgrenzung. Ein Nachruf auf den britischen Sozialwissenschaftler und Aktivisten Michael Oliver (1943–2019). Er prägte den Ausdruck vom "sozialen Modell der Behinderung". Von Colin Barnes

• Ein Mann von großer Willenskraft. Herr Kuczinski liegt im Bett und hat keinen Bock. – Eine Geschichte aus der Welt des betreuten Wohnens. Von Frédéric Valin

zurück


zu facebook E-Mail

Termine

Nichts ist geplant , DO
Kein Eintrag
Anstehende Termine
Kein Eintrag
Frühere Termine (Archiv)
10.12.2019, DI  Mauerstraße 53 10117 Berlin    Alle dabei - gemeinsam unterwegs  17:30 - 19:30 Uhr
05.11.2019, DI  Großen Saal in der "Alten Parteischule“, Werner-Seelenbinder-Straße 14, in 99096 Erfurt    Fachtag zu personenzentrierten Leistungen  10:00 - 16:00 Uhr
02.10.2019, MI  Halle (Saale)    Was macht einen guten Landesrahmenvertrag aus?  10:30 bis 16:00 Uhr Uhr
20.09.2019, FR  Bertha-von-Suttner-Platz - hinter dem Hbf Düsseldorf    Demonstration Spahn-Pläne zur Beatmung  17:00 Uhr Uhr
11.09.2019, MI  Berlin    Anhörung zum Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetz RISG  10:00 - 12:00 Uhr Uhr
10.09.2019, DI  Vor dem Bundesministerium für Gesundheit, Friedrichstraße 108 in Berlin    Demonstration für den Erhalt der Selbstbestimmung  15:00 - 18:00 Uhr Uhr
20.08.2019, DI  Erfurt    Selbst Aktiv Klausur zum Bundesteilhabegesetz   Uhr
23.07.2019, DI  Kleisthaus Berlin    Anhörung zum Angehörigen-Entlastungsgesetz  10:00 - 12:00 Uhr Uhr
18.07.2019, DO  Erfurt    Rahmenverträge mitgestalten  11:00 - 16:00 Uhr Uhr
22.06.2019, SA  Berlin    Pride Parade  Ab 15:00 Uhr

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: