Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" bietet das NETZWERK ARTIKEL 3 im folgenden Informationim zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Kasseler Teilhabeberatung mit digitalen Angeboten

Von Ottmar Miles-Paul am 08.05.2020
Startseite >>

Kassel: Der Verein Selbstbestimmt leben in Nordhessen (SliN) hat seine Beratung in der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) nicht zuletzt wegen der Corona-Pandemie erweitert. Wie bisher schon, berät die Beratungsstelle auch weiterhin per Mail oder Telefon. Nun hat der Verein sein Angebot auch auf eine Beratung per Zoom oder Skype ausgeweitet.

"Wir alle lernen immer mehr mit den Folgen der Corona-Pandemie zu leben. Manches, das vorher 'nicht ging‘, wird nun möglich gemacht. Und siehe da, es geht! Dabei spielt die Digitalisierung eine große Rolle und macht es auch in der Beratung möglich, dass wir trotz räumlicher Trennung miteinander in Kontakt sein können. Wir vom Team der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung für die Stadt und den Landkreis Kassel arbeiten weitgehend aus dem Homeoffice und können so die Sprechzeiten aufrecht erhalten“, erklärte Petra Willich, Beraterin des Vereins Selbstbestimmt leben in Nordhessen.

Die Gesundheit der Kund*innen liegt der Beratungsstelle dabei besonders am Herzen und so verzichten die Berater*innen im Moment noch auf persönliche Beratungsgespräche in der Beratungsstelle. "Aber melden Sie sich bei uns und wir richten einen Termin für ein Gespräch in der von Ihnen gewünschten Form ein. Denn auch wenn wir alle jetzt noch viel zu Hause bleiben müssen und noch vieles stillsteht, kommt bestimmt eine Zeit, in der wir alle wieder sicher am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Es wäre also schade ,sich erst dann um die nötige Unterstützung zu kümmern“, betont Petra Willich.

Sprechzeiten der EUTB des Verein SliN für die Stadt und den Landkreis Kassel sind: Montag, Dienstag und Mittwoch 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr, Donnerstag 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Freitag 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Zu erreichen ist die Beratungsstelle wie folgt:

E-Mail: Info[at]SliN-ev[dot]de

Mirjam Dzionsko Tel.: 0561/72 885-364

Mirjam[dot]Dzionsko[at]SliN-ev[dot]de

Claudia Hessel Tel.: 0561/72 885-361

Claudia[dot]Hessel[at]SliN-ev[dot]de

Uwe Frevert Tel.: 0561/72 885-362

Uwe[dot]Frevert[at]SliN-ev[dot]de

Petra Willich Tel.: 0561/72 885-363
Petra[dot]Willich[at]SliN-ev[dot]de

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: