Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" bietet das NETZWERK ARTIKEL 3 im folgenden Informationim zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Mittlerweile 150 Beratungsstellen bewilligt

Von Ottmar Miles-Paul am 14.01.2018
Startseite >>

Logo: EUTB - ergänzende unabhängige TeilhabeberatungBerlin: Langsam aber sicher schreitet die Bewilligung der Anträge für die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung voran, die im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes vom Bund gefördert wird. Waren es Ende Dezember 2017 noch 120 Beratungsstellen, die den Zuwendungsbescheid bekommen hatten, sind es nun 150 Beratungsstellen, die den Zuschlag erhalten haben. Da insgesamt ca. 400 Beratungsstellen gefördert werden sollen, ist jedoch noch ein Stück zu gehen.

Ursprünglich war geplant, dass die neuen Beratungsstellen ihren Betrieb zum 1. Januar 2018 aufnehmen. Bereits im Oktober zeichnete sich ab, dass dies kaum zu schaffen sein wird, so verzögerte sich die Zusendung der Bescheide immer weiter, weil der Bund auf die Rückmeldungen aus den Ländern angewiesen ist.

Link zur Liste der Beratungsstellen, die ihren Bescheid bis zum 11. Januar 2018 bekommen haben

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: