Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Mobil zum 4. Mai nach Berlin

Von Ottmar Miles-Paul am 31.03.2016
Startseite >>

Poster der Berliner Behindertenzeitung zum 4. Mai in BerlinBerlin (kobinet) Die Bundesregierung entscheidet mit ihrem versprochenen Teilhabegesetz darüber, ob und wie Menschen mit einer Behinderung zukünftig leben, lernen, arbeiten und teilhaben sollen. Am 4. Mai in Berlin bekunden davon betroffene Menschen ihren Willen, die Zukunft Deutschlands inklusiv mitzugestalten. Am europäischen Protestag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung demonstrieren sie zwischen Bundeskanzleramt und Brandenburger Tor unter dem Motto "Kein Kompromiß bei der Teilhabe". Constantin Grosch informierte heute über eine Aktion, die Reise nach Berlin zu ermöglichen und am Protesttag teilzunehmen.

Jeder sollte die Möglichkeit haben für seine Rechte demonstrieren zu können, doch viele behinderte Menschen können sich die Reise dorthin und die Übernachtungskosten nicht leisten, so Grosch auf der Seite seiner Petition für das Recht auf Sparen und ein gutes Teilhabegesetz, die inzwischen mehr als 325 000 Unterschriften trägt.

Aus ganz Deutschland werden Rolli-Buße gechartert und Unterkünfte organisiert. Deshalb hat Oliver Straub mit weiteren Aktivisten ein Crowdfunding Projekt gestartet, um das benötigte Geld zu sammeln. Schon mt einer kleinen Spende kann diese Aktion unterstützt werden. Aber auch das Teilen in sozialen Netzwerken wäre schon eine große Hilfe: Macht uns mobil für Menschenrechte und ein Miteinander ohne Ausgrenzung!

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Weitere Terminhinweise
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages



Weitere Seiten: