Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage

Eine Reihe von Regelungen des Bundesteilhabegesetzes sind schon in Kraft getreten. Am 1. Januar 2020 folgen weitere. Im Rahmen des aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" bieten wir u.a. die folgenden Informationen.

 

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Netzwerk aktiv für Assistenz und Teilhabe

Gesendet von Ottmar Miles-Paul am 21.09.2015
Startseite >>

Logo: NITSALobbach: Am Wochenende trafen sich Mitglieder und UnterstützerInnen des Netzwerks für Inklusion, Teilhabe, Selbstbestimmung und Aßistenz (NITSA) in der Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach zum dritten Strategiewochenende. Dabei wurde deutlich, daß sich das Netzwerk gerade im Prozeß der Entwicklung des Bundesteilhabegesetzes auf vielen Ebenen engagiert.

Ottmar Miles-Paul – Koordinator der Kampagne für ein gutes Teilhabegesetz – brachte die TeilnehmerInnen in einem informativen Vortrag am Samstagmorgen auf den aktuellen Stand zum Bundesteilhabegesetz. Dabei machte er deutlich, daß auch in der aktuellen Phase der Erarbeitung eines Referentenentwurfs zum Bundesteilhabegesetz der Druck auf die EntscheidungsträgerInnen nicht nachlaßen darf. Man müße mit weiteren Aktionen Präsenz zeigen. Als positives Beispiel nannte er Oliver Straubs Tour für ein gutes Bundesteilhabegesetz mit einem großen Medienecho. Daß die Tour auch im politischen Berlin wahrgenommen wurde, konnte man auch an den zahlreichen Bundestagsabgeordneten erkennen, die Oliver Straub bei seiner Ankunft in Empfang nahmen. Nun gelte es konkret deutlich zu machen, warum die gesetzliche Veranderung der Persönlichen Aßistenz und die Abschaffung der Einkommens- und Vermögensanrechnung so wichtig für die betroffenen Menschen ist. Hierfür will das Netzwerk in den nächsten Monaten weitere Aktionen durchführen.

Am Nachmittag ging es weiter in einem Workshop zusammen mit Andi Weiland und Raul Krauthausen von den Sozialhelden. Die Idee hierzu wurde bereits bei der Fachtagung "Das Bundesteilhabegesetz – Ein Meilenstein für Menschen mit Aßistenzbedarf?" im Mai dieses Jahres geboren. Die Medienprofis zeigten anhand zahlreicher Beispiele auf, wie man profeßionell und erfolgreich Öffentlichkeitsarbeit betreiben und ein klischeefreies Bild von Aßistenz zeichnen kann. U.a. wurden während eines Fotoshootings erste praktische Erfahrungen gesammelt. Am Sonntag entwickelten die TeilnehmerInnen Strategien für neue Projekte und Aktionen zum Bundesteilhabegesetz.

Dr. Corina Zolle zog eine positive Bilanz: "Wir freuen uns angesicht des gerade erst einjährigen Bestehens von NITSA e.V. über das kontinuierlich wachsende Intereße an unserer Arbeit. Insbesondere bin ich hoch erfreut darüber, daß auch junge Menschen mit Aßistenz vor Ort waren und sich aktiv im Netzwerk einbrachten."

zurück


zu facebook E-Mail

Termine

Nächster Termin ist am 23.06.2018, SA
Pride Parade in Berlin

Berlin (), 23.06.2018, SA ,

Link zum Aufruf zur Mitwirkung im Organisationsteam für die diesjährige Mad Pride Parade in Berlin

.





Pride Parade behindert und verrückt feiern

Berlin ab Hermannplatz (), 23.06.2018, SA 15:00 Uhr,

Link zu weiteren Infos

.


Anstehende Termine
23.06.2018, SA  Berlin    Pride Parade in Berlin   Uhr
23.06.2018, SA  Berlin ab Hermannplatz    Pride Parade behindert und verrückt feiern  15:00 Uhr Uhr
12.08.2018, SO  Duderstadt vom 12. - 17. August 2018    Sommercamp zum selbstbestimmten Leben behinderter Menschen   Uhr
Frühere Termine (Archiv)
23.05.2018, MI  Trier, Tagungs- und Gästehaus Barmherzige Brüder, Nordallee 1, 54292 Trier    Bundesteilhabegesetz: Vom Tiger zum Kätzchen?  18:00 - 20:30 Uhr Uhr
21.05.2018, MO  Lobbach    Schulung zu rechtlichen Grundlagen der Teilhabeberatung   Uhr
21.05.2018, MO  Köln: Start Köln-Ehrenfeld S-Bahn, Kundgebung 16:00 Uhr Odonien, Hornstr. 85, Köln-Neuehrenfeld    Mad Pride Parade mit Kundgebung   Uhr
15.05.2018, DI  15.-17. Mai in Stuttgart    Deutscher Fürsorgetag   Uhr
05.05.2018, SA  Berlin    Demonstration zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung behinderter Menschen  14.00 - 17.00 Uhr Uhr
28.04.2018, SA  bundesweit an verschiedenen Orten    Aktionsfinder zu Aktionen zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung behinderter Menschen  Aktionen vom 28. April bis 13. Mai Uhr
25.04.2018, MI  Staatsarchiv Ludwigsburg    Diskussionsveranstaltung Inklusion oder Exklusion  19.30 Uhr - Einlass 19.00 Uhr Uhr
25.04.2018, MI  Herrenstr. 8 A in Hannover     Einweihung der EUTB-Beratungsstelle in Hannover  11:00 - 13:00 Uhr Uhr
14.04.2018, SA  Mainz    Inklusionsmesse Rheinland-Pfalz  10.00 - 15.00 Uhr Uhr
13.04.2018, FR  Mainz    Inklusionsmesse Rheinland-Pfalz  11:00 - 18:00 Uhr Uhr

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: