Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" bietet das NETZWERK ARTIKEL 3 im folgenden Informationim zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Online-Diskussion zur Teilhabe am Arbeitsleben

Von Ottmar Miles-Paul am 25.05.2018
Startseite >>

Berlin: Die zahlreichen Herausforderungen durch die Neuregelung der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben sind Gegenstand der aktuellen Online-Fachdiskussion des Projekts Umsetzungsbegleitung BTHG. Das "Budget für Arbeit" und Leistungen bei "anderen Leistungsanbietern" sollen für Menschen mit Behinderungen Alternativen zur Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) schaffen. Durch die Neuregelungen müssen insbesondere die Träger der Eingliederungshilfe, WfbM und die Integrationsämter ihre Arbeit und Zusammenarbeit umstellen oder neu aufstellen. Informationen zum Thema hat das Projekt unter www.umsetzungsbegleitung-bthg.de/teilhabe-am-arbeitsleben/ zusammengestellt – erstmals auch in Leichter Sprache.

Wenn Sie Fragen, Beiträge oder gute Beispiele aus der eigenen Praxis zum Thema Teilhabe am Arbeitsleben haben, dann nutzen Sie die Gelegenheit und stellen Sie Ihre Beiträge noch bis zum 8. Juni unter www.umsetzungsbegleitung-bthg.de/teilhabe-am-arbeitsleben/ ein. Die Fachdiskussion bietet die Möglichkeit, Antworten auf Fragen und Beiträge zu erhalten. Die Antworten werden durch das Projektteam und u.a. diese Expertin und Experten erarbeitet:

  • Simone Wuschech, Leiterin des Integrationsamts in Cottbus und stellvertretende Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)
  • Konstantin Fischer, Rechtsanwalt und Referent Recht bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM), und Dr. Martin Kaufmann, Leiter des Berliner Büros der BAG WfbM und Referent Wirtschaft.

Ende Juni erscheinen die Inhalte im BTHG-Kompass, einem stetig wachsenden Kompendium zum Bundesteilhabegesetz, auf www.umsetzungsbegleitung-bthg.de/bthg-kompass – erstmals auch in Leichter Sprache.

Wenn Sie regelmäßig Informationen zum Projekt Umsetzungsbegleitung BTHG erhalten möchten, melden Sie sich für den Newsletter an: www.umsetzungsbegleitung-bthg.de/newsletter/

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: