Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage

Eine Reihe von Regelungen des Bundesteilhabegesetzes sind schon in Kraft getreten. Am 1. Januar 2020 folgen weitere. Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" bieten wir Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung.

 

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Peer Counseling Weiterbildung in Uder gestartet

Gesendet von Ottmar Miles-Paul am 07.09.2015
Startseite >>

TeilnehmerInnen und TrainerInnen der WeiterbildungUder: Bundesweit wird derzeit über die Ausgestaltung und Förderung einer unabhängigen Beratung im Rahmen des zu schaffenden Bundesteilhabegesetzes diskutiert. In Uder hat am Wochenende die mittlerweile 13. Peer Counseling Weiterbildung des Bildungs und Forschungsinstituts zum selbstbestimmten Leben Behinderter (bifos) in Uder in Thüringen begonnen. 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit verschiedenen Behinderungen sind in der bundesweiten Weiterbildung dabei. In mehreren Blöcken werden sie von insgesamt neun verschiedenen selbst behinderten AusbilderInnen geschult.

Matthias Rösch, der schon seit vielen Jahren als Ausbilder bei der Peer Counseling Weiterbildung mitmacht, freute sich, daß es dank der Förderung durch die Aktion Mensch gelungen ist, die mittlerweile 13. Peer Counseling Weiterbildung durchzuführen. "Die Beratung von behinderten Menschen durch behinderte Menschen hat in den letzten Jahrzehnten in Deutschland einiges verändert und vielen behinderten Menschen Türen auf dem Weg zur Inklusion geöffnet. Diese Arbei muß konsequent fortgeführt und ausgeweitet werden", erklärte Matthias Rösch.

Die Weiterbildung ist auch dieses Mal behinderungsübergreifend angelegt, so daß viele behinderte Menschen mit Aßistenzbedarf, gehörlose Teilnehmerinnen mit dem Einsatz von Gebärdensprachdolmetschern sowie blinde und sehbehinderte Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dabei sind. Thema des ersten Weiterbildungsblocks war die Geschichte der Selbstbestimmt Leben Bewegungen in den USA und in Deutschland mit einem persönlichen Erfahrungsbericht von Uwe Frevert, der auch die Ausbildung für den Block Persönliche Aßistenz übernimmt.

"Qualifiziertes Peer Counseling ist wichtig in der Diskußion um unabhängige Beratung, die durch das Bundesteilhabegesetz gesichert werden sollte. Die bifos-Weiterbildung zeigt seit über 20 Jahren, wie Menschen mit Behinderungen zu Peer Beraterinnen und Beratern qualifziert werden", so Matthias Rösch.

zurück


zu facebook E-Mail

Termine

Nichts ist geplant , DO
Kein Eintrag
Anstehende Termine
Kein Eintrag
Frühere Termine (Archiv)
06.12.2018, DO  Köln    2. LVR-Dialog Inklusion und Menschenrechte  10:00 - 16:00 Uhr Uhr
03.12.2018, MO  Berlin    DBR-Veranstaltung: Arm ab und arm dran - Armutsrisiko Behinderung  10.00 - 16.00 Uhr Uhr
19.11.2018, MO  Berlin    Inklusionstage des BMAS  19.11.18 11.00 - 20.11.18 14:00 Uhr Uhr
08.10.2018, MO  Manfred-Sauer-Stiftung Lobbach    Intensiv-Kurs Recht zu rechtlichen Grundlagen für die Teilhabeberatung  8.10. - 12.10.2018 Uhr
25.09.2018, DI  Kreuztal bei Siegen    Mehr Selbstbestimmung und Teilhabe durch das neue Bundesteilhabegesetz auch in unserer Region?!  17:00 Uhr Uhr
01.09.2018, SA  Haus der Region Hannover    Auftaktveranstaltung einer Fortbildungsreihe zum Bundesteilhabegesetz  10.00 - 15.00 Uhr Uhr
15.08.2018, MI  Jugendgästehaus Duderstadt    Teilhabeberatung beim Sommercamp  14:30 - 17:00 Uhr Uhr
12.08.2018, SO  Duderstadt vom 12. - 17. August 2018    Sommercamp zum selbstbestimmten Leben behinderter Menschen   Uhr
09.08.2018, DO  Georg-Michael-Pfaff Saal der Volkshochschule Kaiserslautern    Selbstbestimmt leben in Kaiserslautern?  18:30 Uhr Uhr
23.06.2018, SA  Berlin    Pride Parade in Berlin   Uhr

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: