Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Petition sorgt für Diskussionen zum Teilhabegesetz vor Ort

Von Ottmar Miles-Paul am 18.11.2014
Startseite >>

Logo der Petition zum BundesteilhabegesetzBerlin: Die von Matthias Keitzer aus Berlin auf openPetition eingereichte Petition unter dem Motto "Teilhabegesetz Jetzt!" hat mittlerweile fast die 20.000er Marke geknackt. Vor allem sorgt die Petition für viele Diskußionen vor Ort, wie vor kurzem die Zeitung DIE RHEINPFALZ berichtete. Im rheinland-pfälzischen Kandel sammelt Katrin Zimmermann nämlich fleißig Unterschriften für die Petition.

Anfang letzter Woche waren es mehr als 600 Unterschriften, die Katrin Zimmermann in Kandel und Umgebung gesammelt hat. Bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen werbe sie dafür, daß möglichst schnell ein gutes Bundesteilhabegesetz verabschiedet wird, heißt es in der RHEINPFALZ. Für Matthias Keitzer ist es beeindruckend, daß sich mittlerweile über 19.000 Menschen der von ihm eingereichten Petition "Teilhabegesetz Jetzt" angeschloßen haben. Er ist sicher, daß die 20.000er Marke noch geknackt wird. Offiziell läuft die Petition in wenigen Tagen aus, er setzt sich aber dafür ein, daß diese begleitend zum derzeitigen Diskußionsprozeß verlängert wird.

Am Mittwoch tagt die Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz übrigens im Bundesministerium für Arbeit und Soziales zum vierten Mal. Dabei geht es um die Einkommens- und Vermögensunabhängigkeit bei der Inanspruchnahme von Fachleistungen und das Bundesteilhabegeld.

Link zur Petition

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: