Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Petition: Teilhabegesetz Jetzt

Von Ottmar Miles-Paul am 28.05.2014
Startseite >>

Logo: openPetitionIn wenigen Tagen hat die Petition von Matthias Keitzer aus Berlin unter dem Motto "Teilhabegesetz Jetzt!" schon über 6.000 UnterstützerInnen. Neben der Unterschriftensammlung der Veranstalter der Demonstration am 5. Mai in Berlin für ein Bundesteilhabegesetz verleiht die Petition der Forderung nach einem Bundesteilhabegesetz, das diesen Namen verdient, Nachdruck.

"Gesetzliche Regelungen für die Verbeßerung der Teilhabe behinderter Menschen sind gerade im Lichte der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland längst überfällig. Bis Mitte 2015 soll das Bundesteilhabegesetz entwickelt und bis Mitte 2016 im Bundestag und Bundesrat beschloßen werden. Mischen Sie mit und treten Sie mit uns dafür ein, daß wir ein gutes Bundesteilhabegesetz bekommen, das die Selbstbestimmung, Teilhabe und Inklusion behinderter Menschen in den Mittelpunkt stellt", heißt es in der Petition, die an den Deutschen Bundestag, die Bundesregierung und die Landesregierungen gerichtet ist.

Link zur Petition

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Weitere Terminhinweise
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages



Weitere Seiten: