Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Rheinland-Pfalz fördert Assstenzberatung

Von Ottmar Miles-Paul am 02.05.2015
Startseite >>

Logo: Rhein-Main inklusivMainz: Das rheinland-pfälzische Sozialministerium fördert ein Aßistenz-Projekt von Rhein-Main Inklusiv. Darauf hat Dr. Corina Zolle die kobinet-nachrichten aufmerksam gemacht.

Wir freuen uns, daß das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie unser Projekt "Teilhabemanagement – Beratung und Unterstützung beim Arbeitgebermodell" mit einem Zuschuß in Höhe von rund 30.000 Euro für das Jahr 2015 fördert. Hierdurch wird gewährleistet, daß Menschen mit Behinderung, die in Rheinland-Pfalz wohnen und auf persönliche Aßistenz angewiesen sind, eine trägerunabhängige Beratung und Information zum Thema Aßistenz und Arbeitgebermodell erhalten können", erklärte Dr. Corina Zolle. Die Beratung und Unterstützung erfolgt außchließlich durch Beraterinnen und Berater, die selbst eine Behinderung haben und deshalb Aßistenz benötigen (Peer Counselling).

Link zu weiteren Informationen

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: