Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Samuel Koch kritisiert Teilhabegesetzentwurf

Von Ottmar Miles-Paul am 27.09.2016
Startseite >>

Samuel Koch gestern Abend bei Wetten daß..?Darmstadt: Die Kritik am Gesetzentwurf zum Bundesteilhabegesetz wird immer lauter. Nun hat sich auch der Schauspieler Samuel Koch in der Zeitschrift BUNTE äußerst kritisch zur aktuellen Situation behinderter Menschen und zum Bundesteilhabegesetz geäußert.

"Für behinderte Menschen lohnt sich beruflicher Erfolg nicht!", zitiert die BUNTE aus der Facebook-Seite von Samuel Koch. "Vermögen (auch vererbtes) muß bis auf 2.600 Euro aufgebraucht werden - was einer legalen Enteignung gleichkommt. Partner werden durch‘s Zusammenziehen oder die Heirat genauso in Anspruch genommen und somit arm gemacht."

Link zum Artikel über Samuel Koch in die BUNTE

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: