Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Skandal in München

Von Ottmar Miles-Paul am 26.09.2019
Startseite >>

München (kobinet) Die Sendung quer vom Bayerischen Fernsehen berichtet heute Abend über eine skandalöse Diskriminierung einer Mutter mit Behinderung.

„Es ist wohl der Alptraum jeder Mutter: Kurz nach der Geburt muss sie das Neugeborene weggeben. Einer Frau mit Gehbehinderung in München ist das vor kurzem passiert. Obwohl sie vor der Geburt Anträge auf eine Elternassistenz gestellt habe, sei der Antrag von den Behörden bis zur Geburt des Kindes nicht bearbeitet worden“ heißt es in der Ankündigung eines Berichtes zur heutigen Fernsehsendung.

„Da die Mutter deshalb nach der Geburt ohne Hilfe war, sahen die Behörden die Versorgung des Kindes als nicht ausreichend an und gaben es über Monate zu einer Pflegefamilie“ heißt es weiter. Wir sind gespannt, welche bayerische Behörde diese Affäre ausgelöst hat.

Heute Abend, im Bayerischen Fernsehen wird in dem gesellschaftskritischen Magazin quer um 20:15 Uhr darüber berichtet.

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: