Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Teilhabegesetz in Baden-Württemberg beschlossen

Von Ottmar Miles-Paul am 23.03.2018
Startseite >>

Wappen von Baden-WürttembergStuttgart: Diese Woche haben alle fünf Fraktionen des baden-württembergischen Landtags dem Vorschlag von Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes zugestimmt. Damit wurde das Gesetz in zweiter Lesung verabschiedet.

In Baden-Württemberg sind ca. 80.000 Menschen mit Behinderungen von der Neuregelung betroffen. Ein auf Baden-Württemberg angepasster Kriterienkatalog soll es MitarbeiterInnen in den Landratsämtern und Verwaltungen der Stadtkreise erleichtern, die Fähigkeiten und Defizite von behinderten Menschen mit den Hilfen in Einklang zu bringen. Träger der Eingliederungshilfe sind die Land- und Stadtkreise.

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: