Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Verbändeübergreifende Einigkeit gegen Mängel

Von Ottmar Miles-Paul am 07.08.2016
Startseite >>

Andreas BethkeBerlin: Der Geschäftsführer des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) Andreas Bethke begrüßt den verbändeübergreifenden Aufruf für Nachbeßerungen zum Bundesteilhabegesetz. Der Deutsche Behindertenrat, die Fachverbände für Menschen mit Behinderung, der Paritätische Gesamtverband, das Deutsche Rote Kreuz und der Deutsche Gewerkschaftsbund sehen "große Defizite" beim Bundesteilhabegesetz.

"Ich freue mich, daß im Aufruf auch ausdrücklich auf die Bereichen eingegangen wird, die für blinde und sehbehinderte Menschen besonders wichtig sind, wie die Blindenhilfe, die Bildung und der Zugang zur Eingliederungshilfe. Nun ist der Gesetzgeber in der Pflicht", so Andreas Bethke.

Link zum Aufruf der Verbände

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: