Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" bietet das NETZWERK ARTIKEL 3 im folgenden Informationim zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Verbindliches Bedarfsermittlungsinstrument beim LVR

Von Ottmar Miles-Paul am 14.07.2020
Startseite >>

Köln: Die individuelle Teilhabeplanung und die damit verbundene Bedarfsermittlung ist ein fester Bestandteil des Bundesteilhabegesetzes und der personenzentrierten Hilfen. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) wies nun darauf hin, dass die verbindliche Umstellung vom IHP 3.1 zum BEI_NRW als Bedarfsermittlungsinstrument nun für die Leistungserbringer im Bereich der Sozialen Teilhabe im Rheinland seit dem 1. Juli 2020 erfolgt sei.

Bedarfserhebungen, die in der ersten Jahreshälfte mit dem IHP 3.1 begonnen wurden, könnten bis zum 30. September 2020 beim LVR eingereicht werden. Leistungserbringer, die erst jetzt die Nutzungszugänge erhalten bzw. ihre internen Schulungen noch durchführen, werden gebeten, zum Oktober 2020 verbindlich das BEI_NRW zu bedienen.

Die Umsetzung des BEI_NRW erfolgte für die Leistungserbringer im Bereich der Teilhabe an Arbeit (WfbM und Andere Leistungsanbieter) im Rheinland ab dem 1. Juli 2020 schrittweise. In den Werkstätten und bei anderen Leistungsanbietern erfolgt die erstmalige Einführung beim Wechsel vom Berufsbildungsbereich in den Arbeitsbereich.

Link zu weiteren Informationen

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: