Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Viele Aktionen zum 5. Mai

Von Ottmar Miles-Paul am 28.04.2015
Startseite >>

Plakat der Aktion Mensch zum 5. MaiBonn (kobinet) "Mach mit beim Tag der Begegnung" lautet der Aufruf der Aktion Mensch für den 5. Mai, den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Bundesweit finden zahlreiche Veranstaltungen statt, organisiert von Vereinen und Verbänden – unterstützt von der Aktion Mensch.

Begegnungen schaffen, miteinander statt übereinander reden, ist das erklärte Ziel. Denn durch die persönliche Begegnung und ein näheres Kennenlernen von Menschen mit und ohne Behinderung werden Unsicherheiten überwunden und Vorurteile abgebaut. "Wir freuen uns auf einen regen Austausch von Menschen mit und ohne Behinderung", sagt Armin v. Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch. "Und wir wünschen uns, daß aus den besonderen Begegnungen am 5. Mai ein alltägliches, selbstverständliches Miteinander wird – denn das ist für uns der Schlüßel zur Inklusion", heißt es in einer Preßeinformation der Aktion Mensch.

Ganz besondere Begegnungen bieten inklusive Stadtrundgänge in vielen Städten. Hier nehmen Menschen mit Behinderung die Teilnehmer mit auf eine Tour zu ihren persönlichen Lieblingsorten: ein Café, eine Sehenswürdigkeit oder auch ein Schwimmbad. Dabei machen die Stadtführer auf Barrieren aufmerksam, zum Beispiel die Stufen vor einem Geschäft oder eine fehlende behindertengerechte Toilette in einem Kino. Den Teilnehmern, die selbst kurze Strecken im Rollstuhl oder mit verbundenen Augen und einem Taststock zurücklegen, eröffnet sich damit ein ganz neuer Blick auf ihre Stadt.

Die Erlebniße des Tages schaffen auch im Internet und in den sozialen Netzwerken Begegnungen: Die Aktion Mensch lädt Stadtführer und Teilnehmer der Aktionen ein, Selfies von ihren Begegnungen zu machen. Diese Fotos können im Internet auf www.aktion-mensch.de/fotoaktion hochgeladen sowie mit dem Hashtag "#begegnet_in" auf Facebook gepostet oder getwittert werden. Unter allen Einsendern werden Poster der Selfie-Galerie, T-Shirts und eine Städtereise innerhalb Deutschlands verlost.

Vom 25. April bis 10. Mai können Menschen in ganz Deutschland an Aktionen zum Protesttag teilnehmen. Wo und wann Angebote und Veranstaltungen in den verschiedenen Städten stattfinden, erfahren Intereßierte einfach und schnell mithilfe des Aktionsfinders auf www.aktion-mensch.de/5mai.

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: