Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" hat das NETZWERK ARTIKEL 3 in der Laufzeit des mittlerweile abgeschlossenen Projektes vom 1.  Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 folgenden Informationen zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung bereitgestellt.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Vorentscheidung im Bundesratsausschuss

Von Ottmar Miles-Paul am 08.09.2016
Startseite >>

Bild des BundesratsgebäudesBerlin: Heute um 10:00 Uhr beginnt die 866. Sitzung des Außchußes für Arbeit, Integration und Sozialpolitik des Bundesrates. Dabei dürfte im Vorfeld der nächsten Bundesratßitzung am 23. September die Vorentscheidung treffen, welche von den insgesamt über 100 Anträgen der Länder zum Bundesteilhabegesetz vom Plenum des Bundesrates verabschiedet und im weiteren Verfahren verfolgt werden.

"Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Teilhabe und Selbst-bestimmung von Menschen mit Behinderungen (Bundesteilhabegesetz - BTHG)", so lautet der Titel des Tagesordnungpunktes 8, unter dem heute die Beschlüße zu den eingereichten Anträgen behandelt werden. Bereits am 1. September hatte sich eine Unterarbeitsgruppe mit der Antragsflut zum Gesetzentwurf der Bundesregierung befaßt. Über 100 Anträge zu diesem Gesetzentwurf sei äußerst selten im Bundesrat, hieß es aus gut informierten Kreisen. Zu erwarten ist, daß die Anträge, die heute positiv vom Außchuß verabschiedet werden, zukünftig die Marschroute des Länderparlaments bestimmen werden. Wahrscheinlich, so wird erwartet, bis in den Vermittlungsaußchuß, da zu erwarten ist, daß bis zuletzt vor allem über eine höhere Beteiligung des Bundes an den Kosten der Eingliederungshilfe gefeilscht werden dürfte.

Link zur Tagesordnung des Bundesrats-Außchußes für Arbeit, Integration und Sozialpolitik

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Weitere Terminhinweise
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages



Weitere Seiten: