Hintergrundbild
Menü
P

Bundesteilhabegesetz umsetzen und weiterentwickeln

symbolische Waage Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag bewilligten und aus dem Partizipationsfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geförderten Projektes "Förderung der Partizipation und Selbstvertretung behinderter Menschen bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes" bietet das NETZWERK ARTIKEL 3 im folgenden Informationim zum Bundesteilhabegesetz und dessen Umsetzung.

symbolisch Paragrafen
Link zum Bundesteilhabegesetz


Nachrichten

Hier werden die letzten Nachrichten angezeigt. Viele ältere Nachrichten finden Sie hier im Archiv.

Vortrag: Arbeit, Behinderung, Krise – Wie geht es weiter?

Von Ottmar Miles-Paul am 12.10.2020
Startseite >>

Bochum: Das Transfernetzwerk Soziale Innovation (s_inn) der Evangelischen Hochschule Rheinland Westfalen Lippe und das Bochumer Zentrum für Disability Studies (BODYS) laden zum ersten Vortrag im Rahmen der Online-Vortragsreihe „Behinderung in Zeiten von Corona“ am Donnerstag, den 5. November von 18 - 20 Uhr ein. Der Vortrag von Frieder Kurbjeweit trägt den Titel "Arbeit, Behinderung, Krise - Wie geht es weiter?"

"In seinem Vortrag wird Frieder Kurbjeweit sich mit folgenden Fragen auseinandersetzen: Lockdown und Krise haben zu großen Verwerfungen in der Arbeitswelt geführt. Wie waren und sind behinderte Menschen davon betroffen? Welche politischen Herausforderungen kommen nach Corona auf uns zu?", heißt es in der Ankündigung der Online-Veranstaltung. Frieder Krubjeweit hat an der Universität Bremen an der Jacobs University Bremen International Relations und an der Universität Münster und Twente Public Governance studiert. Er arbeitet aktuell am Lehrstuhl für Soziologie und Politik der Rehabilitation, Disability Studies der Universität zu Köln.

"Der Vortrag kann auf der Plattform 'Zoom' nach fristgerechter Registrierung live verfolgt werden, ebenso haben Sie die Möglichkeit, nach dem Vortrag mündlich oder schriftlich über den Chat Fragen zu stellen oder mitzudiskutieren. Falls Sie Gebärdensprache oder Schriftdolmetschung benötigen, ist eine Teilnahme am Vortrag über Zoom zwingend nötig. Melden Sie den Dolmetscherbedarf bitte bei Jens Koller unter koller[at]evh-bochum[dot]de an. Die Schriftdolmetschung muss in einem zweiten Internetfenster verfolgt werden. Hierzu bekommen Sie auf Anfrage eine Anleitung", so die Info der Veranstalter.

Die Registrierung ist nur bis zum 5. November bis 12 Uhr möglich ist:

https://evh-bochum-de.zoom.us/meeting/register/tJIpceuoqT4pGNaLcy06YyfJuqLcxH9Qek0S

Zusätzlich wird der Vortrag auch live gestreamt.

zurück



zu facebook E-Mail

Termine

Anstehende Termine
Kein Eintrag

Koordiniert vom
Logo Netzwerk Artikel 3

Gefördert durch:
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Logo)
aufgrund eines Beschlusses
des Deutschen Bundestages

Weitere Seiten: